Aktivitäten

Aktivitäten

Weitere Anschaffungen und Unterstützung durch den Förderverein

Seit der Gründung des Fördervereins im Jahr 2005 konnten viele Aktivitäten und Projekte umgesetzt bzw. finanziert werden.

Anbei eine Teilübersicht der geförderten Maßnahmen:

2006

  • Ergänzung der Einrichtung nach Gerätehausneubau Abteilung Hochberg-Lampertsweiler
  • Anschaffung einer Sauerstoffeinheit – Oxy Breeze II Stützpunktwehr
  • Anschaffung eines Automatisierten Externen Defibrillators(AED) Stützpunktwehr
  • Anschaffung einer Feuerwehrfahne anlässlich der 150 Jahr-Feier in 2007

2007

  • Unterstützung 150-Jahr Feier Feuerwehr Bad Saulgau
    • Vortragskosten, Werbemittel, Fahnenbänder, Vitrine für Feuerwehrfahne, - Zuschuss für Dienstkleidung

2008

  • Zuschuss für Ausbildung im Brandcontainer
  • Unterstützung Jugendgruppe Friedberg
  • Zuschuss für Dienstkleidung – Abteilung Braunenweiler
  • Fertigstellung Vitrinenschrank für Feuerwerfahne
  • Zuschuss für Buskosten – Besuch der Partnerwehr in Himmelberg / Kärnten

2009

  • Ergänzung Zelt-Ausstattung Jugendfeuerwehr
  • Anschaffung Uniformanhänger – Partnerschaftswehren
  • Stiefelputzmaschine für Gerätehaus Bad Saulgau

2010

  • Zuschuss für Dienstkleidung – Abteilung Hochberg
  • Reisekostenzuschuss - Besuch der Partnerwehr in Chalais / Frankreich
  • Reisekostenzuschuss für Ausflug der Jugendfeuerwehr
  • Anschaffung einer Beschallungsanlage für Kommentierungen und Veranstaltungen

2012

  • Bezuschussungen für Ausflüge / Besuch der Partnerwehren
  • Entwicklung und Umsetzung eines eigenen Logos für den Förderverein
  • Zuschuss für Dienstkleidung – Löschgruppe Bondorf
  • Ergänzung der Ausrüstung im Bereich Absturzsicherung und technische Hilfeleistung
  • Reisekostenzuschuss für Ausflug der Altersabteilung
  • Zuschuss für Aktivitäten der Jugendfeuerwehr

2013

  • Anschaffung gebrauchte Spiegelreflexkamera für Pressegruppe
  • Zuschuss für Großübungen und Fahrzeugbeschaffungen
  • Beschaffung von Sportgeräten für den Feuerwehrdienstsport
  • Zuschuss für EDV-Ausstattung – ABC-Erkunder
  • Zuschuss für Dienstkleidung – Abteilung Bogenweiler
  • Entwicklung und Anschaffung von Ehrennadeln
  • Zuschuss für Besuch / Feierlichkeiten der Partnerwehr Gossau / Schweiz

2014

  • Anschaffung Kohlenmonoxid-Messgerät
  • Zuschuß für Großübung - Löschgruppe Moosheim
  • Zuschuss für Dienstkleidung – Abteilung Hocherberg-Lampertsweiler
  • Zuschuss für Feuerwehrhausausstattung – Löschgruppe Wolfartsweiler

2015

  • Zuschuß für Großübung - Abteilung Bierstetten-Renhardsweiler
  • Anschaffung neuer Beamer für Lehrsaal der Stützpunktwehr
  • Zuschuß der Küchenanschaffung im neuen Feuerwehrhaus Bogenweiler
  • Bezuschussung der Feierstunde anlässlich der Erteilung der Fluthilfe-Medaille
  • Bezuschussung der Jahreshauptübung der Stützpunktwehr
  • Bezuschussung der Abteilung Fulgenstadt für Bestuhlung des Schulungsraums
  • Bezuschussung der Abteilung Hochberg-Lampertsweiler für Dienstkleidung
  • Spendenabwicklung für die Jugendfeuerwehr aus "Essen für den guten Zweck“ – Steakhaus Bad Saulgau

2016

  • Beschaffung von Küchenausstattung für Feuerwehrhaus Renhardsweiler
  • Zuschüsse und Spendenabwicklung für das Kreisjugendfeuerwehrzeltlager 2016 in Bad Saulgau
  • Zuschuß für Großübung - Abteilung Bogenweiiler
  • Zuschuß für Ausstattung von Schulungs- und Aufenthaltsraum der Löschgruppe Lampertsweiler nach umfangreichen Umbau
  • Zuschuss zur Kameradschaftspflege - Familienausflug der Stützpunktwehr
  • Zuschuss für Abschiedsgeschenk - Stellv. Stadtbrandmeister Harald Stützle nach Ende der Amtszeit
  • Finanzierung von notwendigen Sitzerhöhungen - zur Nutzung der Einsatzfahrzeuge durch die Jugendfeuerwehr
  • Finanzierung der Blumenschale für letztes Geleit für Kameraden Michael Reiser
  • Zuschuss für Beschaffung einer Wärmebildkamera für die Stützpunktwehr
  • Bezuschussung der Abteilung Bierstetten-Renhardsweiler für Dienstkleidung
  • Anschaffung eines Kreuztragegurtes für die Feuerwehrfahne
  • Zuschuss für technische Ausstattung Feuerwehrhaus Braunenweiler
  • Zuschuss für technische Ausstattung Feuerwehrhaus Bogenweiler

2017

  • weiterer Zuschuß für Material / Sanierung von Schulungs- und Aufenthaltsraum der Löschgruppe Lampertsweiler
  • Zuschuss für Buskosten für Fahrt nach Himmelberg aufgrund Beisetzung von Kamerad Friedl Flath Sen.
  • Beschaffung einer neuen Digitalkamera, samt Zubehör für die Einsatzdokumentation und die Pressegruppe - nach Defekt der bisherigen Kamera
  • Zuschuß für Großübung - Abteilung Fulgenstadt
  • Vorfinanzierung eines Snack-Automaten für die Stützpunktwehr Bad Saulgau
  • Bezuschussung und Spendenabwicklung der 125Jahr-Feier der Löschgruppe Bondorf
  • Zuschuss an Löschgruppe Friedberg für Dienstkleidung
  • Zuschuss an Jugendfeuerwehr für Dienstkleidung
  • Spendenabwicklung für Ergänzung der Dienstkleidung für Löschgruppe Braunenweiler

2018

  • Zuschuss für technische Ausstattung (Beamer) Abteilung Fulgenstadt / Feuerwehrhaus Friedberg
  • Zuschuss zur Kameradschaftspflege - Familienausflug der Stützpunktwehr
  • ...

Darüber hinaus hat der Vorstand des Fördervereins immer ein offenes Ohr, wenn es darum geht Projekte zu verwirklichen, die so sicher nicht leistbar wären.

Anschaffung eines Defibrilators

Der Förderverein der FF Bad Saulgau beschaffte der Feuerwehr ein Defibrilator sowie eine Sauerstoffeinheit um im Ernstfall akurate Hilfe leisten zu können.

Beabsichtigt war die Anschaffung der hochwertigen Geräte durch Werbeaufschrift namhafter regionaler Unternehmen und Geschäfte zu ermöglichen, wobei durch die Anbringung des Firmenlogos die Öffentlichkeit auf das Firmenengagement in dieser Aktion "Kampf dem Herztod" hingewiesen werden sollte. Die Firma Defi-Concept, der wir die Abwicklung dieses Projekts übertragen hatten, ist in Insolvenz. Da nach wie vor die Freiwillige Feuerwehr bei ihren Einsätzen nur dann die Möglichkeit hat, bei lebensbedrohlichen Verletzungen oder akutem Herzstillstand einzugreifen, wenn solche Geräte zusätzlich in den Feuerwehrfahrzeugen mitgeführt werden, gemeindliche Feuerwehr-mittel aber für diese Beschaffungen nicht zur Verfügung stehen, könnten lediglich gespendete Mittel hierfür eingesetzt werden. Da der Erfolg der Aktion "Kampf dem Herztod" ausschließlich Unfall- und sonstigen Patienten zugute kommt, die besagten Geräte nun über die Björn Steiger Stiftung beschafft werden könnten, wäre die Freiwillige Feuerwehr Bad Saulgau äußerst dankbar, wenn sich weitere Gesprächspartner in die Sponsorenliste vermerken ließen um ggfs. mehr wie ein Gerät erwerben zu können. Die im damaligen Anschreiben angekündigte Überreichung des/der Geräte im Rahmen einer Feierlichkeit mit Berichterstattung wird identisch gehandhabt werden, doch kann dem plötzlichen Herztod nur durch eine großflächige Verbreitung des AED`s der Kampf angesagt werden.

Not(fall)arztkoffer der Feuerwehr gespendet

Bad Saulgau (blo) Der Stützpunktfeuerwehr Bad Saulgau wurde durch Dr. Adolf Maier ein Not(fall)arztkoffer gespendet. Damit konnte die Arbeit der Feuerwehr wesentlich verbessert werden, wie schon des Öfteren bei Verkehrsunfällen gezeigt und erfahren werden konnte. In Eigenregie suchte Dr. A. Maier Investoren, selber tätigte er eine größere Investition. So kamen zum Schluss mit Beteiligung der Stadt Bad Saulgau ca. 3.500.? DM zum Kauf des Notarztkoffers zusammen.

Start für diese sehr wichtige Investition war der Eintritt Dr. Maiers in die Feuerwehr. Bei einem Gang durchs Gerätehaus mit Stadtbrandmeister Alfred Schmötzer ließ er sich die verschiedenen Fahrzeuge erklären und deren Inhalt zeigen. Bei der auch für ihn damals sehr wichtigen Frage nach dem Notarztkoffer fand er den bestehenden für nicht ausreichend.

Mit der ihm eigenen Dynamik suchte er in Eigeninitiative bei den Bad Saulgauer Betrieben Investoren für eine zeit- und gebrauchsgerechte Neuanschaffung. Innerhalb von zwei Monaten war dieser schwere Part geschafft und es konnten ca. 3.000.? DM verbucht werden. Mit Beteiligung der Stadt Bad Saulgau und Dr. Maiers Investitionen konnte ein Notarztkoffer nach dem standardisierten Ulmer Modell gekauft werden.

Wie wichtig dieser neue Notarztkoffer ist, konnte schon bei mehreren Einsätzen erfahren werden. Selbst die Kameraden des Deutschen Roten Kreuzes benutzten ihn schon ergänzend ihrer Ausstattung.

Folgenden Firmen sei herzlichen Dank gesagt für diese wichtige lebensrettende Investition: Fliesen Reiser; G. Reisch, Bauunternehmen; Kieswerk Rack; Osswald GmbH; Georg Müller GmbH; Alu Line Metallverarbeitungs-Gesellschaft mbH; Förschner GmbH; Schuco Absaugtechnik; Fürst Imobilien; Uhl &Traub GmbH & Co. KG; Claas Erntetechnik; Platz Fertighausbau.